Chronik

 

Home 
Aktuell 
Termine 
Berichte 
Über uns 
Patenboote 
Matjes 
Chronik 
Link 
Kontakt 
Impressum 
[Home][Chronik]

 Bei unterstrichenen Wörtern, sind Berichte oder Bilder hinterlegt.

Chronik der Marine-Kameradschaft Gladbeck von 1907 e.V.

Der Ursprung

1907

Nachdem Prinz Heinrich von Preußen, der Vorsitzende aller deutschen Marine-Vereine, die schriftliche Genehmigung
erteilte, wurde am 07. Juli 1907 der Marine-Verein in Gladbeck gegründet. Der Vorläufer der Marine-Kameradschaft hatte
7 Gründerväter:
Jakob Busch, Bruno Bruckner, Wilhelm Freriks, Theodor Hövel, Fritz Lapschies,Fritz Tückmantel
und Heinrich Vielhaber.
Man traf sich in der Gaststätte Emil Surmann auf der Kaiserstraße (heute Horster Straße) gegenüber der Lambertikirche.

1913

Großer Marineball

1914

 1. Weltkrieg: viele Mitglieder müssen, wie sie es gelernt haben, -1918 in der kaiserlichen Marine dienen. 5 Kameraden kommen nicht mehr zurück.

1918

Während der Ruhrbesatzung trafen sich trotz Verbots, so die -1926 Überlieferung, die Kameraden noch einige Male.

1926

Nach Aufhebung der Besatzung wird das Lokal Karl van Suntum als Vereinslokal gewählt (Ecke Bottroper-, Rentforter-, Hochstr.) In der Blütezeit des Marine-Vereins werden viele Feste gefeiert (u. a. Kinderfeste, Nikolausfeiern), an die man sich später gern erinnert.

1932

25 Jahre Marine-Verein Der .Große Marine-Ball 1932" findet in den Sälen des Vestischen Hofes statt. Auf einer Versammlung in Beckum wird eine Fahne, die leider nicht mehr vorhanden ist, geweiht.

1933

 Nach der Machtübernahme durch Hitler mussten die Mitglieder das NS-Emblem tragen. Bei Aufzügen der neuen Machthaber mussten die Kameraden Teilnehmen.1939 2. Weltkrieg: die Vereinstätigkeit ruht. -1945 Durch die Bombenangriffe und die Kriegswirren gingen leider Aufzeichnungen, Protokolle und Symbole verloren.

DER NEUANFANG

Karl-Heinz Köhler lädt am 10. August 1958 ehemalige Marineangehörige der kaiserlichen-, Reichs- und Kriegsmarine zu einem Treffen in die Gaststätte Hellenbroich ein. Am 24. August 1958 findet dort eine Gründungsversammlung statt, die einstimmig (27 Kameraden) die Gründung der .Marine-Kameradschaft Gladbeck" als Nachfolgerin des .Marine-Vereins" beschließen. Man einigt sich auf den 1. September 1958 als offizielles Gründungsdatum. Zur Gründungsfeier am 7. September 1958 werden 30 Kameraden mit ihren Frauen und Bräuten gezählt.Johann Polenz, mit 81 Jahren ältester ehemaliger Marineangehöriger,
erhält die Ehrennadel des DMB.

1959

Am 1. Januar zählt die Marine-Kameradschaft 39 Mitglieder. Zu dieser Zeit treffen sich immer noch die alten Kameraden des Ehemaligen Marine-Vereins zum Marine-Stammtisch bei .van Suntum". Die 1. Jahreshauptversammlung am 12. April wählt Johann Polenz zum Ehrenvorsitzenden. Der Kupfer-Leuchtturm wird bereits herumgereicht. Das Steuerrad mit Glocke geht in Kameradschafts-Besitz über. Das 1. Labskausessen findet am 31. Mai 1959 statt. Nach einem Treffen mit den alten
Kameraden des ehemaligen Marine-Vereins und deren Zustimmung beschließt die Kameradschaft einstimmig am 12. Juli 1959 den heutigen Namen: Marine-Kameradschaft Gladbeck von 1907" Im Februar findet die erste Karnevalsfeier statt. Am 1. April hat die Marine-Kameradschaft 44 Mitglieder. Im Oktober stimmt Karl van Suntum zu, dass seine Gaststätte Kameradschaftslokal wird. Inzwischen sind alle .Ehemaligen" der
MK beigetreten. Die Integration hatte Erfolg.

1961

 52 Kameraden sind bereits Mitglied der Marine-Kameradschaft. Die Spendenaktion Sozialwerk Laboe" ergab 1960 eine Summe
von fast 12.000DM. Am 23. September 1961 findet der Landesverbandstag in Gladbeck statt. Neben Gästen aus ca. 60 Kameradschaften konnten u. a. der Oberbürgermeister, der Landesverbandsleiter und Großadmiral a. D. Dönitz begrüßt werden. Die neue Fahne der Marine-Kameradschaft wird geweiht. Der anschließende Marineball geht bis in die frühen Morgenstunden.

1962

Das Labskausessen erbringt 170 DM Spende für die Flutkatastrophe in Hamburg. Die MK ist 55 Jahre alt geworden.
An der Feier nimmt das einzige noch lebende Gründungsmitglied Fritz Lapschies teil.

1963

Josef Lewandrowski wird 1. Vorsitzender. Im September findet das 1. Heidefest als Männertour zum Wochenendhaus Berger in der Schwarzen Heide statt.

1964

Kamerad Schmidt wird zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Im Juli gründen 9 MK’en aus der näheren Umgebung einen Bezirksverband. Kuki" Karl van Suntum gibt sein Lokal auf. Die Gaststätte Hegemann an der Hochstraße wird im August neues Vereinslokal.

1965

Karneval und Labskaus sind inzwischen Tradition geworden.

1966

 Die Marine-Kameradschaft bekommt .frisches Blut". Im Laufe des Jahres treten 3 junge Kameraden, die bei der Bundesmarine dienten, der MK bei: Josef Gruß jun., Hubert Krädtke, Bernd Rohleder. Kam. Antonin und Wolfgang Hoppe. Zum 50. Jahrestag der Schlacht im Skagerrak (30.05.66) nimmt eine MK -Abordnung teil.

1967

Im Februar wird die Arbeitsgemeinschaft Emscher-Lippe gegründet. Am 9. September wird, im Beisein von Gründungsmitglied Fritz Lapschies und des Landesverbandsleiters, im Kolpinghaus Jubiläum gefeiert. 60 Jahre Marine-Kameradschaft Gladbeck von 1907". 9. Dezember: letztes Labskaus-Essen im Lokal Hegemann, die Gaststätte wird aufgegeben. Am 14. Januar findet die erste Jahreshauptversammlung im neuen Kameradschaftslokal Kühn statt. Erich Dehmer wird neuer Kameradschaftsführer. Denkwürdig: am 14. September findet unter Mitwirkung einiger Bottroper Kameraden das Heidefest statt. 135 l Bier, 10 l Weizenkorn und 250 Bratwürstchen fallen den 40 Kameraden zum Opfer.

1969

 Der Mitgliederstand liegt bei 53. In der Zeit vom 9.-11 .Mai fahren 23 Kameraden nach Emden und weiter nach Borkum zu einer amphibischen Einheit. Divisionsleiter Obltn. Z. See Peter Röber. Kommandant des MZL Flunder", erstattet mit 8 Soldaten im August zum Heidefest einen Gegenbesuch. Die Patenschaft ist gezeugt.

1970

 Im Februar bereiten die Kameraden Dehmer und Berqer zusammen mit Freg.Kpt. Gies auf Borkum einen Besuch der MK vor. Mit der .Flunder" stechen im Mai 31 Kameraden in See. Auch der .Gladbecker Abend" in der .Giftbude" bleibt unvergessen. Es wird über die Verwirklichung einer Patenschaft gesprochen. Der Gegenbesuch findet schon im September statt. Mit der Stadt geht man in konkrete Gespräche.

1971

Reger Briefwechsel mit Div.Chef und Kdt. Kptl. Böhme. Die Stadt und das Flottenkommando geben ihr OK zur Patenschaft. Am 14. August 1971 ist es soweit: In einer öffentlichen Ratssitzung findet Die Übergabe der Patenschaftserklärung zwischen der Stadt Gladbeck und der II. Division des 1. Landunqsgeschwaders statt. Die Urkunde ist im heutigen Kameradschaftslokal Pütter zu sehen. Die Patenschaft ist .geboren".

1972

Die Patenschaft wird durch Besuch und Gegenbesuch gefestigt. Die Borkumer Kameraden bringen einen Anker mit, der heute in angegriffenem Zustand am alten Bootssteg im Nordpark zu besichtigen ist.
Detail

1973

Die MK verzeichnet 47 Mitglieder. Während der Gladbecker Woche findet ein erster Kontakt zwischen dem Vorsitzenden Dehmer und Mr. Young aus Enfield statt. Mr. Young will der Royal Naval Association" davon berichten. Der Herrenausflug wird zu Gunsten eines Frauentages im Juni gestrichen. Die Patenschaftsbesuche sind längst Freundschaftsbesuche geworden.

1975

Die Kameradschaftsstärke beträgt 40 Mitglieder. Unter dem Eindruck der kommunalen Neugliederung, Gladbeck gehört seit dem 1. Januar zur Stadt Bottrop, finden Sondierungsgespräche der MK’en Bottrop und Gladbeck statt. Als überholt erweisen sich die Gespräche, als das OVG Münster die Eingliederung nach Bottrop für unrechtmäßig erklärt. Die Seelords beschenken erstmals Gladbecker Waisenkinder.

1976

MK -Stärke: 40 Kameraden. Die Kameraden Dehmer und Kolbe besuchen mit 20 Schülern des hiesigen Ratsgymnasiums die Patenboote.

1977

 Im März ziehen die Paterboote nach Kiel um. Das 1976 ausgefallene Labskausessen findet im April statt. Der erste Besuch in Kiel im September ist ein großer Erfolg. Wiederum werden Waisenkinder aus Gladbeck zum Labskaus im Dezember beschenkt.

1978

38Marine-Kameraden sind Mitglied der Kameradschaft. Seit Aufstellung der Schiffchen der DGzRS wurden
9.942,60 DM gesammelt. Der Kamerad Karl-Heinz Berger wird 1. Vorsitzender der
MK. Die .II. Division des 1. Landungs-Geschwaders" heißt jetzt: .II. Division der Landungsboot-Gruppe". Kptl. Riis übergibt an Obltn. Breyer.

1979

Die Jahreshauptversammlung beschließt auf Vorschlag des 1. Vorsitzenden die Gründung eines .Marine-Regatta-Verein. Stützpunkt Gladbeck" vorzubereiten. 22 Lords lernen während ihres Besuches zum Labskaus den Steinkohlebergbau
bei einer Grubenfahrt kennen. Die Geschenkübergabe an Waisenkinder ist bereits Tradition.

1980

42 Kameraden gehören der Marine-Kameradschaft an. Der Inhalt der DGzRS-Schiffchen betrug 1979: 3.630.07 DM.
Am 1. Februar wird der ..Marine-Regatta-Verein. Stützpunkt Gladbeck" gegründet. Mit den neuen Kameraden zählt die
MK cirka 100 Mitglieder. Im September wird das traditionelle Herbstfest erstmals als .Familienausflug" durchgeführt.
Das Kameradschaftslokal ist für das Labskausessen zu klein geworden.

1981

Die JHV findet wegen Platzmangel bei .Kost" statt. Der Chronist Helmut Fiebiq tritt nach 22 1/2 Jahren zurück.
Inhalt der Schiffchen 4.331,00DM. Der Erlös durch den Verkauf maritimer Gegenstände durch dieSoldaten der Landungsgruppe kam wieder dem Martha-Heim zugute.

1982

 .75 Jahre Marine-Kameradschaft Gladbeck von 1907" Eine Rheinfahrt die ist lustig!!! Die Marine-Kameradschaft
feiert mit Gästen u. a. der .Dänischen Heimwehr", aus dem Bundes und Landesverband unseren Kameraden der 2. Division der Landungsbootgruppe und Vertretern der Stadt, unter Mitwirkung Eines Marinechores und einer Band,
bis tief in die Nacht. In diesem Jahr konnten dem Martha-Heim 2.100,00 DM gespendet werden. Inhalt der Schiffchen 3.808.76 DM.

1983

 .25 Jahre Amphibische Gruppe" Die MK gratuliert mit einer Bergmannskapelle (.Consolidation")Familienfahrten nach Amrum mit der 2. Division der Landungsbootgruppe.

1987

 .80 Jahre MK Gladbeck" Die Feier findet in Dülmen im Beisein von 8 Kameraden des Patengeschwaders statt.

1989

Tagestörn nach Bremerhaven. Erste erfolgreiche Teilnahme am 1. Appeltatenfest in Gladbeck. 1.000,00 DM an das Deutsche Rote Kreuz zu Gunsten von DDR-Flüchtlingen.1990 Moselfahrt der Marine-Kameradschaft Gladbeck.
500,00 DM Spende für die .Initiative betreuter City-Kinderspielplatz".1.000,00DM Spende an die WAZ-Rußlandhilfe.

1991

500,00 DM Sachspende an krebskranke Kinder im Klinikum Essen.1.000,00 DM Spende an die Lebenshilfe, um Reitkurse behinderter Kinder zu fördern.

1992

.85 Jahre Kameradschaft Gladbeck von 1907’ Die Feier findet im Gildensaal des Wasserschlosses Wittringen statt.
Zum Bedauern aller Beteiligten ruht die Patenschaft mit der 2. Division der Landungsbootgruppe.

1993

 Karneval bei .Pütter" Im Mai Ausflug mit dem Schiff nach Senden zum Schiffsmuseum.Marineball" mit
Labskausessen. Spende an die Kinderstation des St. Barbara-Hospitals über 1.450,00 DM zur Anschaffung eines Spielhauses auf der Terrasse.

1994

1. Familienwandertag am 8. Oktober durch den Wittringer Wald. Spende in Höhe von 1.500,00 DM an den AWO-Stadtverband zur Anschaffung eines behindertengerechten Ruhesessels während des Labskausessen im Dezember.

1995

Kostümball bei Pütter (12.02.95) Marine-Kameradschaft Gladbeck von 1907 e.V." seit dem 4. April 1995.Rheintour auf der .River Lady" im Mai mit anschließender Tombola. Unvergessen duch unseren .Marktschreier" Lorenz Knudsen 1.500,00 DMSpende an das .Friedensdorf International" in Oberhausen. Das Geld soll kriegsverletzten Kindern helfen, die im St. Barbara-Hospital behandelt werden. (z.B. durch den Kauf einer Prothese).

1996

2. Herbstwanderung durch den Wittringer Wald am 16. Oktober. Übergabeeiner Spende in Höhe von 1.500.00 DM an den .Sozialdienst katholischerFrauen" für das Kindergartenobjekt .Oase" während des traditionellen Labskausessens. (14.12.1996)

1997

Wiederaufleben der Patenschaft zu den Landungsbooten .Flunder", .Lachs" und .Plötze". 1. Treffen vom 15.-17.08 in Olpenitz. Inhalt der Schiffchen 3.382.46 DM (10.03.96 - 18.09.97) 90 Jahre Marine-Kameradschaft Gladbeck von 1907 e.V." Die Feier findet, wie schon 1992, im Gildensaal des Wasserschlosses Wittringen mit unseren .Patenkindern" statt. Spende in Höhe von 2.000 DM an das St. Suitbert-Haus.

1998

Eine Spende in Höhe von 1.050,00 DM geht an die Frühförderinitiative in Gladbeck

1999

 2. Rheintour unserer Patenboote: Mitglieder der MK waren von Emmerich bis Neuss mit an Bord. Übergabe einer Spende in Höhe von 1.150,00 DM an die Caritas Werkstätten Gladbeck beim traditionellen Labskausessen.
Übergabe einer Spende in Höhe von 1.111.00 DM an den evangelischen Kirchenkreis.

2000

Übergabe einer Spende in Höhe von 1110 DM an den Evangelischen Kirchenkreis

2001

Ende Mai: 3. Rheintour unserer Patenboote. Mitfahrgelegenheit für Angehörige der Marine-Kameradschaft. Übergabe einer Spende in Höhe von 1.050,00 DM an den Deutschen Kinderschutzbund Gladbeck.

 

2002

Die Mitgliedsbeiträge sind auf die neue Währung EURO umgestellt

Die Marinekameradschaft Gladbeck zählt 95 Jahre.Die Feier fand ,wie schon 1992 und 1995, im Gildensaal des Wasserschlosses Wittringen statt. Dieses mal leider ohne unsere „Patenkinder“

Es war eine Festschrift erstellt worden

Der Mitgliederstand beträgt: 72 Mitglieder, davon 11 weiblich

2005

Unser Bruderverein , der Marine-Regatta-Verein meldet sich aus dem Deutschem Marine Bund ab.

2006

Wir feiern die Indienststellung der Amphibischen vor 40 Jahren und das 35-jährige Bestehen der Patenschaft zwischen der Stadt Gladbeck und den Landungsbooten.

Unter Führung der 1. Bürgermeisterin Frau Ursula Ansorge, sind einige Stadtratsmitglieder und Mitglieder der Marinekameradschaft zu Gast in Eckernförde.

Wir wohnen in der Kaserne. Ein herrlicher Seetag auf dem MZL Schlei mit einer Fahrt von Eckernförde bis in den Innenhafen von Kiel begeistert uns. Wir werden von den „Jungens“ auf Schönste bewirtet.Abends wird im Unteroffiziersheim gefeiert.

2007

Der Mitgliederstand zur Jahreshauptversammlung 2007 : 69, davon 23 Damen und 46 Herren.

Am 31.Mai findet der Landesverbandstag im Hotel „Van der Valk“ in Gladbeck statt.

100 Jahre Marinekameradschaft Gladbeck. Am 7.7.2007 auf den Tag genau 100 Jahre nach der Gründung des Marine Vereins in Gladbeck feierten wir unser Stiftungsfest.im Gildensaal des Wasserschlosses Wittringen mit vielen Ehrengästen und den, „unseren“, Marinesoldaten aus Eckernförde. Eine Festschrift war erstellt worden. Den Festvortrag hielt Kamerad Lorenz Knudsen. An einem sehr großem opulenten Buffet konnten wir uns stärken, bevor das Tanzbein geschwungen wurde. Es wurde ein sehr großes ,schönes Fest.
Detail

Punsch und Appeltatenfest ergaben einen Reinertrag von 444 €. Der Betrag ging als Spende an den Kotten Nie zur Förderung der Jugendarbeit.

2008

Der Marine Standort Olpenitz wird vom Verteidigungsministerium aufgegeben. Das heist für die Patenboote Lachs und Schlei wiederum Wechsel des Heimathafens. Die Boote werden nach Eckernförde verlegt und dem „Speziellen Einsatz Kommando Marine“ SEKM unterstellt.

Die Jahreshauptversammlung im Januar ergab einen Wechsel im Vorstand. Der langjährige Vorsitzende Peter Wirth kandidierte nicht mehr. Er hat unsere Marinekameradschaft mit Umsicht und Engagement von 1992 bis 2008 geführt .Sein Wirken ,auch als Bezirksvorsitzender, wurde vom Deutschen Marinebund mit der Auszeichnung ,Ehrennadel in Gold, gewürdigt.

Neuer Vorsitzender wurde Manfred Kasa. 

Einer Einladung der Marinekameradschaft Borken folgten 20 Personen. Die Gastgeber hatten für ein reichhaltiges Program gesorgt.
Detail
 

Die diesjährige Spende in Höhe von 355 € der Marinekameradschaft ging an das Kinderheim St.Agnes

2009

Peter Wirth wurde auf allgemeinen Wunsch aller Kameradinnen und Kameraden zum Ehrenvorsitzenden der Marinekameradschaft ernannt.Er steht dem Vorstand weiterhin hilfreich zur Seite.
Detail 

30 Personen nahmen an der Kielerwoche teil. Die Unterbringung war im Stützpunkt Eckernförde. Wir wurden wieder aufs freundlichste aufgenommen und bestens versorgt.

Durch den besonderen Einsatz von Volker Maas , Jürgen Quabeck, Michael Schulz und anderen MK- Mitgliedern wurde ein alter Bierwagen auf Vordermann gebracht.D.h. Angestrichen, die Inneneinrichtung und die elektrischen Anlagen modernisiert. Er soll bei unseren Aktionen zum Appeltatenfest und Punschverkauf die bisheriegen Einrichtungen ersetzen. Der Wagen wurde spontan „ Matjes“ getauft Der erste Einsatz und die Generalprobe war der 75zigste Geburtstag von Kamerad Lorenz Knudsen.
Detail 

Die alljährliche Spende aus den Erlösen vom Appeltatenfest und Punschstand in Höhe von 555 € ging an den Förderverein der Musikschule. Es werden Musikinstrumente für die Erstklässler in den Grundschulen angeschaft.
Die Spende wurde beim Labskausessen im „Haus Marnette“ an die Vorsitzende des Fördervereins
Frau Gaby Tichy-Voss übergeben
.
Detail 

2010

Eine große Abordnung gastierte für 3 Tage in unserem „Scheerhaus“. Der Ausflug war von Peter Wirth initiert. Leider konnte Peter und seine Frau Linda an dem Ausflug selber nicht teilnehmen Wir besuchten das Marineehrenmal mit einer sehr kompetenten Führung.Es gab ein maritimes Abendessen vom Feinsten am Sonnabend mit musikalischer Begleitung.Ein Ausflug nach Kiel rundete das Geschehen ab. Am Sonntagvormittag besuchten wir unseren alten Freund, dem Hauptbootsmann a. D. Blümel in seinem neuen Wirkungskreis , dem Yachthafen Laboe. Danach ging es wieder erfüllt von Eindrücken nach Gladbeck zurück. Allgemeine Meinung: Kann wiederholt werden

Unser langjähriger Vorsitzender Peter Wirth wurde vom Rat und der Stadt Gladbeck mit der Ehrenplakette der Stadt Gladbeck für sein langes überregionales Wirken und Tragen der Städtepartnerschaft zwischen der Stadt und den Landungsbooten geehrt. Die Marinekameradschaft freute sich mit ihm und seiner Familie.
Detail

575 € kamen während der Aktionen der MK für den Kinderschutzbund zusammen.

Gesamtsumme der Spenden für soziale Zwecke im Stadtgebiet von 2002 bis 2010 = 4249 €

Nach einigen Jahren Abstinenz wurde endlich mal wieder ein Marineball durchgeführt. Ca. 100 Mitglieder mit Anhang und Gäste fanden sich im Haus Kleimann in der Hegestraße ein . Es gab Labskaus und ein Alternativessen, Gepflegte Getränke und viel Platz zum Tanzen.

2011

Jochen Seifert führte mit Irene Füten eine große Gruppe der Marinekameradschaft in einem Ausflug nach Duisburg. Mit Dampferfahrt und Brauerreibesichtigung. Zum Abschluss gab reichlich was auf die Gabel und in die Gläser. Alle waren begeistert.

Letzte Bearbeitung: Lorenz Knudsen, Peter Wirth


2012

Vorstand: Vorsitzender Volker Maas, 2. Vorsitzender: Helmut Dahlke, Schriftführer Johannes Rottmann, 2. Schriftführer Michael Boukal, Schatzmeister: Walter Füten, 2 Schatzmeister: Klaus Eiden, Beisitzer: Bärbel Knudsen, Beisitzer: Michael Schulz, Beisitzer und Festausschuß: Jochen Seifert, Festausschuß: Irene Füten.

12.05.2012 Wandertag
, Kieler Woche 2012, Jubilarfeier 105 Jahre MK Gladbeck, Appeltatenfest,
Übergabe eines Aquarium mit Zubehör an das Gladbecker Kinderzimmer zur Eröffnung, Nikolausmarkt

2013

Vorstand: Vorsitzender Volker Maas, 2. Vorsitzender Hubert Krätke, Schriftführer Johannes Rottmann, 2. Schriftführer Michael Boukal, Schatzmeister: Walter Füten, 2 Schatzmeister: Klaus Eiden, Beisitzer: Bärbel Knudsen, Beisitzer: Michael Schulz, Beisitzer und Festausschuß: Jochen Seifert, Festausschuß: Irene Füten.

12.01.2013 Labskausessen im Haus Marnette mit Spendenübergabe über 500€ an das Gladbecker Kinderzimmer.
Bei der Jahreshauptversammlung wurde Hubert Kraetke zum 2. Vorsitzenden gewählt.
24.05-27.05  Laboefahrt.
09.06.2013 Teilnahme am 1. Gladbecker Stadtpicknick. Helfen: (Es ist noch Suppe da).
30.08-01.09.2013 Appeltatenfest, 07.12.2013 Nikolausmarkt
Geburtstage
Jubiläum
Verabschiedung

2014

Vorstand: Vorsitzender Volker Maas, 2. Vorsitzender Hubert Krätke, Schriftführer Johannes Rottmann, 2. Schriftführer Michael Boukal, Schatzmeister: Walter Füten, 2 Schatzmeister: Klaus Eiden, Beisitzer: Bärbel Knudsen, Beisitzer: Michael Schulz, Beisitzer und Festausschuß: Jochen Seifert, Festausschuß: Irene Füten.

12.01.2014 Jahreshauptversammlung: Der Vorstand wurde wiedergewählt und ein Kassenprüfer neugewählt
.

26.01.2014 Labskausessen,  Gladbecker Stadtpicknick,  06.09-07.09.2014 Appeltatenfest, 06.12.2014 Nikolausmarkt
Nikolausmarkt Wacker Gladbeck Frühstückstreff
Geburtstage
Neue Mitglieder 

2015

Vorstand: Vorsitzender Volker Maas, 2. Vorsitzender Hubert Krätke, Schriftführer Johannes Rottmann, 2. Schriftführer Michael Boukal, Schatzmeister: Walter Füten, 2 Schatzmeister: Klaus Eiden, Beisitzer: Bärbel Knudsen, Beisitzer: Michael Schulz, Beisitzer und Festausschuß: Jochen Seifert, Festausschuß: Irene Füten.

25.01.2015 Labskausessen,  21.06.2015 3.Gladbecker Stadtpicknick
Geburtstage, Ehrungen, Neuaufnahmen  Appeltatenfest 05.12.2015 Nikolausmarkt

2016

Vorstand: Vorsitzender Volker Maas, 2. Vorsitzender Hubert Krätke, Schriftführer Johannes Rottmann, 2. Schriftführer Michael Boukal, Schatzmeister: Walter Füten, 2 Schatzmeister: Klaus Eiden, Beisitzer: Bärbel Knudsen, Beisitzer: Michael Schulz, Beisitzer und Festausschuß: Jochen Seifert, Festausschuß: Irene Füten.

24.01.2016 Labskausessen,   Geburtstage, Ehrungen, Patenbesuche, Spende an Lavia, 4. Stadtpicknick,
Appeltatenfest

2017

Vorstand: Vorsitzender Volker Maas, 2. Vorsitzende Ulrike Matzner, Schrift/Geschäftsführer Johannes Rottmann, 2. Schriftf/Geschäftsführer Michael Boukal, Schatzmeister: Walter Füten, 2 Schatzmeister: Klaus Eiden,
Beisitzer: Stephan Brock, Beisitzer: Jochen Riesener.


Labskausessen, Gladbeck putzt. Geburtstage,, 110 Jahre MK Gladbeck

 

Bearbeitung: Webmaster

 

 

Copyright(c) 2011 Marinekameradschaft Gladbeck. Alle Rechte vorbehalten.